CBD Erfahrung - Was Macht Diese Komponente So Besonders?

von M.Sc. Daniel Torres (Wissenschaftlicher Berater) August 30, 2018

CBD Erfahrung - Was Macht Diese Komponente So Besonders?

Die Vorteile von Cannabidiol (CBD) wurden in Zeiten vor der christlichen Ära, besonders in Indien, dokumentiert. Die historischen Dokumente offenbaren den großen Nutzen dieser Pflanze, übersetzt aus der Sanskrit-Literatur, aus der Zeit um 1400 - 2000 v. Chr., obwohl ihre therapeutische Anwendung in der indischen ayurvedischen Medizin ausführlicher beschrieben wurde. Es gibt sogar Aufzeichnungen über solche Eigenschaften im antiken Griechenland, die von Claudius Galen (131 - 201 n. Chr.) und Pedanius Dioscorides (40-90 n. Chr.) gemacht wurden.

Die Plastizität des Cannabis-Genoms sowie die geringe Wirksamkeit von synthetischen Medikamenten zur adäquaten Behandlung von Krankheiten mit höherer Morbidität haben dazu geführt, dass CBD wieder große Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Es ist jedoch von entscheidender Bedeutung, dass Therapien, die CBD anwenden, zu empirisch messbaren und reproduzierbaren Erkenntnissen führen.

Potentieller therapeutischer Wert von CBD

Die zahlreiche Literatur über medizinisches Marihuana und dessen Eigenschaften, umfasst Untersuchungen in Laboren, in Zelllinien, sowie klinischen Studien mit menschlichen Patienten. In diesen Studien werden verschiedene Vorteile berichtet:

  • Krebs
  • Tumorzellen
  • Antiseptikum
  • Asthma
  • Verbrennungen
  • Diabetes
  • Entzündungshemmend
  • Schmerzen
  • Epilepsie
  • Anti-Krampfmittel
  • Neuroprotektor und Antioxidans
  • Antipsychotisch
  • Muskelrelaxans
  • Appetit stimulierend
  • Anti-tumor Eigenschaften

Die folgenden Zeilen werden einige der bisher am meisten untersuchten Vorteile sowohl in der Laborforschung als auch in klinischen Studien nennen.

Antiepileptikum

Studien deuten darauf hin, dass CBD Eigenschaften hat, um die Schwere und Häufigkeit von epileptischen Anfällen bei Kindern zu reduzieren, die gegen die zu diesem Zweck entwickelten Medikamente resistent sind. Die Zahl der klinischen Studien, die zur Aufklärung der Wirksamkeit von CBD durchgeführt werden steigt, da eine robustere Methodik und eine größere Anzahl von Patienten erforderlich sind, um das tatsächliche Potenzial dieser Substanz zu kennen.

Neuroprotektive und entzündungshemmende Wirkungen

Diese Eigenschaften wurden in Modellen von Krankheiten wie Alzheimer, Multipler Sklerose, Parkinson, Glutamattoxizität und Neurodegeneration durch Alkohol untersucht. In doppelblinden klinischen Studien an Parkinson-Patienten berichten sie von einer Verbesserung von Werten auf der so genannten Lebensqualitätsskala.

Antitumoröse-Wirkung

Es gibt zahlreiche und vielfältige Berichte über die Anti-Tumor-Wirkungen von CBD in Brustkrebs-Zellkulturen. Diese Studien zeigen Zelllebensfähigkeit, Erhöhung der Apoptose von Krebszellen, Reduktion des Tumorwachstums und Hemmung der Metastasierung. Möglicherweise aufgrund der antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD.

Anti-anxiolytische Wirkung

In Laborprotokollen zur Simulation posttraumatischer Belastungsstörungen wird festgestellt, dass die CBD die „Extinktion“ verbessert, d.h. traumatische Erfahrungen / Erinnerungen zu vergessen hilft.



M.Sc. Daniel Torres (Wissenschaftlicher Berater)
M.Sc. Daniel Torres (Wissenschaftlicher Berater)

Autor

Daniel Torres Moreno, war zuvor im Bereich Klinische Forschung als Associate tätig. Er hat einen Master-Abschluss in Forschung, Entwicklung und Innovation neuer Medikamente. Seine Spezialität ist die Pharmakologie klinischer Studien. Daniel konzentriert sich derzeit auf alle produkt- und forschungsbezogenen Aspekte und stellt sicher, dass die Produkte und die veröffentlichten Inhalte aus wissenschaftlicher Sicht die gewünschte Qualität erfüllen. Daniel liest gerne, trainiert im Freien und macht Gedankenrätsel.