Die 10 Häufigsten Verwendungen Von CBD

von M.Sc. Daniel Torres (Wissenschaftlicher Berater) Mai 04, 2019

Die 10 Häufigsten Verwendungen Von CBD

1. Schmerzen

CBD wird häufig zur Schmerzlinderung verwendet. Hier zeigt sich der große Vorteil, dass CBD anders als herkömmliche Schmerzmittel, keine Nebenwirkungen hat - auch eine Überdosis ist nicht möglich. Dadurch werden Organe nicht belastet, so dass man die Schmerzen lindern kann, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

2. Stress, Angst, Depressionen

Bei mentalen Angelegenheiten ist CBD eine kleine Wunderwaffe: Da sich die CBD Rezeptoren vornehmlich in zwei Körperregionen befinden, von der eine das Gehirn ist, wirken sie hier besonders gut. Studien belegen, dass CBD bei Stress helfen kann, bei Angstzuständen, wie etwa der Angst vor öffentlichem Sprechen oder sozialer Angst. Auch kann Cannabidiol bei Depressionen helfen. Dies ist besonders wünschenswert, da viele der verschreibungspflichtigen Antidepressiva sehr starke Nebenwirkungen haben.

  • 3. Krebs
  • Mehr und mehr häufen sich auch die Studien, die belegen, dass CBD bei Krebs helfen kann, indem es das Tumorwachstum verringert. So kann CBD unter anderem bei Leukämie oder Brustkrebs helfen, neben verschiedenen anderen Krebsarten.

    Ein weiterer Vorteil: CBD mildert Beschwerden, die indirekt mit Krebs oder einer Krebstherapie einhergehen. So kann CBD unter anderem dabei helfen die Schmerzen während einer Chemotherapie zu lindern. Auch hilft CBD dabei, Übelkeit zu verringern, was eine weitere unangenehme Begleiterscheinung einer Chemotherapie ist.

  • 4. Epilepsie

  • Erste Aufmerksamkeit erhielt CBD mit Epilepsie bei Kindern. Insbesondere bei Kindern mit schwerer Epilepsie, die sich nicht mit Medikamenten therapieren lässt, zeigte sich in Studien eine deutliche Verringerung der Anfälle. Auch hier lässt sich hoffen, dass CBD sich mehr und mehr als effektiv erweisen und gegenüber herkömmlichen Epilepsie-Medikamenten durchsetzen wird, da die meisten Epilepsiemedikamente schwere Nebenwirkungen haben.

  • 5. Schlafprobleme

  • In der heutigen Zeit der sozialen Medien und ständiger Erreichbarkeit über Smartphones ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen Einschlafprobleme haben und zudem während des Schlafes nicht die Tiefschlafphase erreichen, die sie zur richtigen Erholung eigentlich benötigen würden. Anstatt zu chemischen Medikamenten zu greifen, empfiehlt sich auch hier eine natürliche Variante, damit der Körper keine zusätzliche Belastung durch unschöne Nebenwirkungen erfährt. Auch hier kann CBD problemlos und effektiv eingesetzt werden.

  • 6. Verdauung

  • Der zweite CBD Rezeptor befindet sich in der Nähe unseres Verdauungstraktes. Lange Zeit wurde die Verdauung in der westlichen Medizin unterschätzt. Und tatsächlich scheint es so, als würde man wenig Acht auf eine gesunde Verdauung legen: Exzessiver Kaffeekonsum und Fastfood stehen bei vielen Menschen an der Tagesordnung. Cannabidiol kann helfen die Verdauung wieder in Takt zu bringen indem es seine entzündungshemmenden Eigenschaften entfaltet. So kann CBD erfolgreich bei Krankheiten wie Morbus Crohn oder dem Reizdarmsyndrom helfen.

  • 7. Hautprobleme
  • CBD Creme hat sich bei vielen Hautbeschwerden als äußerst nützlich erwiesen. Es ist hier allerdings wie auch beim Öl darauf zu achten, dass die Creme auch tatsächlich CBD enthält, denn nicht immer ist drin, was drauf steht. CBD Creme kann beispielsweise bei Neurodermitis oder Akne eingesetzt werden. Auch bei gesunder Haut, kann CBD zu einer Verbesserung des Hautbildes beitragen.

  • 8. Parkinson, Multiple Sklerose und Arthritis
  • Bei vielen anderen Krankheiten zeigen sich ebenfalls die positiven Eigenschaften von CBD. So können mit Hilfe von CBD unter anderem die Symptome des Zitterns gemildert werden, aber auch Schmerzen die mit bestimmten Krankheiten einhergehen können gemildert werden.

  • 9. Muskelentspannung nach Sport

  • Großen Anklang findet CBD auch im Bereich der Regeneration. Wer viel Sport macht, kann sich ein CBD Sport Gel kaufen. Aber auch, wer generell unter müden Beinen oder Verspannungen in den Waden oder Schultern leidet, sollte sich mal nach einer Cannabidiol-haltigen Creme erkundigen.

  • 10. Antiaging
  • Im Bereich des Anti Agings wird CBD ebenfalls große Aufmerksamkeit zugesprochen. Hier kommen die antioxidativen Eigenschaften des Cannabidiols zu tragen, indem Alterungsprozesse verlangsamt werden und Schutz vor oxidativem Stress geboten wird.



    M.Sc. Daniel Torres (Wissenschaftlicher Berater)
    M.Sc. Daniel Torres (Wissenschaftlicher Berater)

    Autor

    Daniel Torres Moreno, war zuvor im Bereich Klinische Forschung als Associate tätig. Er hat einen Master-Abschluss in Forschung, Entwicklung und Innovation neuer Medikamente. Seine Spezialität ist die Pharmakologie klinischer Studien. Daniel konzentriert sich derzeit auf alle produkt- und forschungsbezogenen Aspekte und stellt sicher, dass die Produkte und die veröffentlichten Inhalte aus wissenschaftlicher Sicht die gewünschte Qualität erfüllen. Daniel liest gerne, trainiert im Freien und macht Gedankenrätsel.