Nimmst Du Genügend CDB Durch die Nahrung auf?

von Hendrik Albert Frederik van Adrichem Boogaert November 11, 2016

Dies ist eine Frage, die in den kommenden Jahren sehr häufig auftauchen wird, da Cannabinoide ein enormes Potenzial zur Bekämpfung und Vorbeugung verschiedener Krankheiten aufweisen.

Die Cannabinoide könnten als einer der stärksten Nährstoffe angesehen werden, die der Mensch kennt, sie könnten aufgrund ihres großen Spektrums an wohltuenden gesundheitlichen Vorteilen verwendet werden und könnten zu einem der Hauptverantwortlichen für die Erhöhung der Lebenserwartung des Menschen werden.

Diese werden seit Jahrtausenden verwendet, mit den ersten Berichten in China und Indien, sogar in den Pharmakopöen von Ländern wie den Vereinigten Staaten und der Tschechischen Republik.

Für eine gesunde Ernährung, mehr Cannabinoide

Zu den häufigsten Optionen, um die so wertvollen Cannabinoide in einer täglichen Ernährung zu erhalten, gehören: Cannabis-Öle, Hanfprotein, Hanfmehl, Geschälte Cannabis-Samen, Hanf-Schokolade, Frische Cannabisblätter. Hanfsamen und -protein haben eine sehr hohe Konzentration an essentiellen Fettsäuren wie Omega 3 und Omega 6, was sie zu einem Superfood für alle macht, da auch vegan.

Es sei darauf hingewiesen, dass keines dieser Produkte die Fähigkeit besitzt, psychotrope Effekte zu erzeugen, da sie keine Spuren von THC (Tetrahydrocannabinol) enthalten.

Wie jede andere Zutat (Mehl, Samen oder Blätter) können sie für eine breite Palette von Rezepten verwendet werden, einschließlich Kuchen, Schokolade, Sport-Shakes, Saft (Frucht- und Gemüsesäfte), Salate, Kekse und sogar Pizzateig. Dem Nutzen dieser Cannabinoid-reichen Inhaltsstoffe sind keine Grenzen gesetzt.

Cannabinoide als Teil der gesunden Ernährung

Natürlich sollten Sie immer daran denken, dass eine ausgewogene Ernährung zwischen Fetten, Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen empfohlen wird, um einen gesunden Körper und Geist zu erhalten.

Cannabinoid-Mangel im Zusammenhang mit Essstörungen

Wie wir heute wissen, werden Endocannabinoide so genannt, weil Säugetiere wie der Mensch in der Lage sind, Cannabinoide natürlich zu produzieren, mit der Fähigkeit, sich an unser Endocannabinoid-System zu binden. Sie können uns bei entzündungshemmenden, antiemetischen und sogar krebsbekämpfenden Prozessen helfen, leider ist der Mensch selbst nicht in der Lage, solche Verbindungen körpereigen in Konzentrationen herzustellen, die hoch genug sind, um die verschiedenen Krankheiten zu bekämpfen, die uns betreffen könnten.

In verschiedenen Teilen und Organen unseres Körpers finden wir die Cannabinoid-Rezeptoren 1 und 2, die in der Lage sind, verschiedene Funktionen zu aktivieren/deaktivieren, wie z.B. die Entzündung der Muskeln zu verringern, die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen zu verringern oder normale Funktionen zu regulieren.

Forscher haben Beweise für CB1-Rezeptormangel entdeckt: Es wurden reduzierte Werte bei Frauen mit Anorexie gefunden. Es wird vermutet, dass diese Rezeptoren in einer bestimmten Region im Gehirn liegen, und für Empfindungen der zwischenmenschlichen Ebene und emotionale Erfahrungen verantwortlich sind. Mit anderen Worten, diese Gehirnregion und somit CB1-Rezeptoren, sind in der Lage eine gesunde Wahrnehmung und ein gesundes Empfinden zu haben. Ein Ungleichgewicht dieser Rezeptoren kann die Ursache für eine verzerrte Wahrnehmung bei Patienten mit Essstörungen sein, so vermutet man.

Lesen Sie dazu mehr in unserem Beitrag CBD und Magersucht.



Hendrik Albert Frederik van Adrichem Boogaert
Hendrik Albert Frederik van Adrichem Boogaert

Autor



Vollständigen Artikel anzeigen

CBD Für Tiere?
CBD Für Tiere?

von Wissenschaftlicher Berater Sativida September 15, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen →

Kann CBD Öl Bei Glaukom - Eine Natürliche Alternative
Kann CBD Öl Bei Glaukom - Eine Natürliche Alternative

von Wissenschaftlicher Berater Sativida September 10, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen →

CBD Bei Angst?
CBD Bei Angst?

von Wissenschaftlicher Berater Sativida September 05, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen →