Verwendung Von Medizinischem Marihuana Bei Essstörungen

von Wissenschaftlicher Berater Sativida April 14, 2017

Verwendung Von Medizinischem Marihuana Bei Essstörungen

Wussten Sie, dass die Anzahl der Todesfälle durch Esstörungen ist in Deutschland seit den 90er Jahren deutlich angestiegen ist?

Falls Studien zeigen, dass medizinisches Marihuana helfen kann, die oben genannte Krankheit erfolgreich zu behandeln, würde es für das verwendet werden?

Insbesondere die Jugendliche sind von dieser Krankheit betroffen, wie die Daten der Association Against Anorexia and Bulimia zeigen. Ein relevanter Aspekt ist die hohe Komorbidität dieser Erkrankungen, was bedeutet, dass sie oft mit anderen Problemen oder Störungen wie Angst oder Depressionen zusammenhängen und daher schwer zu behandeln ist.

Was sind Essstörungen?

Nach Angaben der National Eating Disorders Association (NEDA) sind Essstörungen extreme Manifestationen des Gewichts und der Ernährungsbedürfnisse von Frauen und Männern. Zu den häufigsten Erkrankungen gehören Anorexie und Bulimie. "Diese emotionalen Probleme können tödliche Folgen haben." Ein Beweis dafür ist ein 30-jähriges dänisches Mädchen, das nur 18 Kilo schwer starb und 17 Jahre lang an Magersucht litt, eine Geschichte, die ihre Eltern mit der Welt teilen wollten, um auf die Realität dieser schweren Krankheit aufmerksam zu machen. Solche Fälle gibt es und wird es auch weiterhin geben, wenn das Problem nicht wirksam und rechtzeitig angegangen wird.

Kann medizinisches Marihuana zur Verbesserung der Patienten beitragen?

Es ist bekannt, dass die Wirkstoffe von Cannabis den Appetit anregen, da die Wirkstoffe dieser Pflanze einige natürliche Verbindungen, die im Körper vorhanden sind, imitieren, was den Appetit anregt und die Sättigung verzögert. Darüber hinaus wurde im Jahr 2011 in einer in der Biologischen Psychologie veröffentlichten Studie festgestellt, dass das Endocannabinoid-System (ECS) des Körpers die Stimmung und die Reaktion auf Nahrung beeinflusst. Auf dieser Grundlage hat eine wissenschaftliche Studie ergeben, dass aus Cannabis gewonnene Medikamente zur Bekämpfung von Adipositas, Magersucht und Bulimie beitragen.

Es wird empfohlen, dass Sie einen Facharzt konsultieren, bevor Sie irgendeine Art von verwandten Medikamenten ausprobieren. Für weitere Informationen über Cannabidiol und Essstörungen, besuchen Sie den folgenden Link: Cannabidiol und Magersucht.



Wissenschaftlicher Berater Sativida
Wissenschaftlicher Berater Sativida

Autor



Vollständigen Artikel anzeigen

CBD Für Tiere?
CBD Für Tiere?

von Wissenschaftlicher Berater Sativida September 15, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen →

Kann CBD Öl Bei Glaukom - Eine Natürliche Alternative
Kann CBD Öl Bei Glaukom - Eine Natürliche Alternative

von Wissenschaftlicher Berater Sativida September 10, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen →

CBD Bei Angst?
CBD Bei Angst?

von Wissenschaftlicher Berater Sativida September 05, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen →