Medizinisches Marihuana Für Kranke Haustiere?

Wie bei Menschen gibt es auch Haustiere mit chronischen Krankheiten, die nicht auf konventionelle Behandlungen und Therapien ansprechen. Es gibt Kenntnisse in verschiedenen wissenschaftlichen und anekdotischen Studien zur Verwendung von medizinischem Marihuana als alternative Behandlung, was sich positiv auf die Patienten auswirkt. Aber ist es möglich, eine ähnliche Behandlung für Haustiere zu verwenden?

Kranker Hund

Tiermedizin von Dr. Silver zur Behandlung von kranken Haustieren

Dr. Silber praktiziert seit 1982 als Tierarzt. Nach einigen Jahren praktizierender konventioneller Medizin begann er hoffnunglos zu werden, denn er erhielt Patienten, die auf herkömmliche Behandlungen nicht ansprachen. Um seinen Patienten trotzdem zu helfen, begann er fortan nach anderen, weniger konventionellen Methoden zu suchen.

Ab etwa 1987 begann er sein Abenteuer in ganzheitlicher Medizin mit dem Ziel, alternative Heilmethoden zu suchen, die sich sehr von der allgemeinen Schulmedizin unterschieden.

Seine Patienten hatten Zweifel an der Verwendung Cannabis-basierter Produkte zur Linderung von Schmerzen bei ihrem Haustier, doch diese Zweifel stärkten nur sein Interesse alles über die Eigenschaften und Möglichkeiten dieser Pflanze in Erfahrung zu bringen.

Dr. Silver, entschlossen, dieses Thema weiter zu ergründen, traf sich mit verschiedenen medizinischen Heilkräuter-Experten und untersuchte eine Reihe von Heilkräutern, um die Eigenschaften verschiedener Heilpflanzen kennen zu lernen und so seine eigenen Heilkräuter zu schaffen.

Zuerst waren die Produkte nur für die Patienten von Dr. Silver bestimmt, aber nachdem er die Wirksamkeit dieser Produkte getestet hatte, wollte er sie mit den anderen teilen. Im Jahr 2015 veröffentlichte Dr. Silver ein Buch mit dem Titel "Medical Marihuana & Your Pet. Der definitive Leitfaden ", mit dem Zweck, Haustierbesitzer über die Vorteile und Probleme im Zusammenhang mit der Nutzung von Marihuana für Krankheiten von Haustieren zu informieren. 

Verwendung von medizinischem Marihuana zur Behandlung von Haustieren

Laut Dr. Silver zeigten viele Menschen Interesse an der Verwendung von medizinischem Marihuana bei Haustieren: CBD ist besonders für Haustiere geeignet, die an schmerzhaften Krankheiten wie Krebs, Epilepsie oder ähnlichem leiden.

Viele Haustierbesitzer, die ihren Haustieren diese Pflanze bereits gegeben haben, berichten von einer positiven Erfarhung und wollen anschließend mehr über die Verwendung erfahren.

Das Paradoxe: Im Bundesstaat Colorado, ist es momentan legal medizinisches Marihuana an menschliche Patienten zu verschreiben - aber für Haustiere ist es nicht legal. So können Tierärzte eine der wichtigsten Komponenten der Cannabispflanze,Tetrahydrocannabinol (THC), bekannt als die psychotrope Verbindung, in der Regel nicht verschreiben.

Doch die Haustierbestitzer wissen sich zu helfen - was aber nicht ganz ungefährlich ist: Sie geben ihren Hunden und Katzen Produkte wie Cannabis-Brownies. Doch leider unterschätzen sie die Gefahr dabei: Wegen ihres hohen THC-Gehalts und weil diese Kekse in der Regel aus Schokolade bestehen, können sie für das Haustier gefährlich sein. 

Gibt es eine Alternative zu konventionellem Marihuana?

Die Tatsache, dass die Verwendung von konventionellem Marihuana für Haustiere schädlich sein kann, zusätzlich zu der Tatsache, dass in vielen Staaten die Vermarktung von Cannabisprodukten für Haustiere nicht legalisiert ist, erfordert eine alternative Lösung. 

Aceite de CBD SatividaEine Alternative zu Cannabis könnte Hanf sein, eine Substanz, die sehr wenig THC enthält, wodurch es nicht-psychotrop ist, dafür aber reich an Cannabidiol (CBD) ist.

Diese Substanz wird, im Gegensatz zu herkömmlichem Cannabis, legal in den Vereinigten Staaten verkauft. Mehrere Unternehmen erforschen, wie man industriellen Hanfextrakt extrahiert und auf diesem Extrakt basierende Produkte wie CBD Öl herstellt.  

Abschließend sei angemerkt, dass es viele Berichte von Tierärzten und Tierhaltern gibt, die behaupten, dass medizinisches Marihuana zur Behandlung von Haustieren wirksam ist. Gleiczeitig wird aber mehr Forschung benötigt, um den medizinischen Nutzen dieser Substanz in voller Weite zu erforschen und auszuschöpfen.

Bitte besuchen Sie unseren Artikel über Medizinisches Marihuana für weitere Informationen zur CBD Forschung.

Oder durchstöbern Sie unsere anderen Artikel zu CBD und chronischen Krankheiten:

Kann CBD wirklich Krebs heilen?

Kann Cannabis das Fortschreiten von Brustkrebs hemmen?

Wie funktioniert CBD Hilfe bei der Behandlung von Epilepsie?

Können Schmerzen bei rheumatoider Arthritis dank CBD Creme gemildert werden?

Was Sie über Fibromyalgie und CBD Öl wissen sollten

Cannabinoid-Therapie für Morbus Crohn

Verwendung von CBD bei Multipler Sklerose

CBD gegen Schuppenflechte (Psoriasis)

CBD und Diabetes: Kann CBD Problemen bei Diabetes entgegenwirken?

Wie trägt CBD Öl zur Verringerung der Entzündung bei Zöliakie bei?

Medizinisches Cannabis als die am meisten verwendete Alternative zur Glaukom Behandlung

Cannabidiol und Magersucht: Neuartige Behandlung gegen Essstörungen

Ist Cannabidiol eine sichere Alternative zur Behandlung von Schizophrenie?

Kann Cannabidiol gegen Angstzustände wirken?

Kann Cannabis Sie vor oxidativen Schäden schützen?

Wirksamkeit von Cannabidiol gegen Hepatitis Virus

Cannabidiol zur Behandlung von Akne?

Studie über Cannabidiol zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen

CBD als alternative Behandlung für amyotrophe Lateralsklerose?

Können synthetische Cannabinoide den arteriellen Blutdruck regulieren?

Reduziert CBD Tics bei Patienten mit Tourette-Syndrom?

Quellen:

Los datos proporcionados en este artículo provienen de una charla de la Dra. Karen Becker en el  2015 con el Dr. Silver, publicado por https://healthypets.mercola.com/