CBD Gegen Schuppenflechte (Psoriasis)

Psoriasis ist eine Hautkrankheit, die bei Menschen unterschiedlichen Alters auftreten kann. Es wird angenommen, dass einer der Faktoren, die sie hervorrufen, einen genetischen Hintergrund hat. Nach dem steigenden Interesse an den Eigenschaften von Cannabidiol (CBD) ist nun bekannt, dass die Verwendung von CBD Creme ein großes Potenzial hat, bei dieser Krankheit zu helfen.

In den folgenden Zeilen konzentrieren wir uns auf die als Psoriasis bekannte Krankheit, Cannabinoid-Behandlungen zur Linderung des Auftretens von Plattenepithelkarzinomen auf der Haut und die Erforschung dieser Verbindung.

Was ist Psoriasis?

Nach einer wird die Prävalenz der Psoriasis in Deutschland auf 2.000.000 Fälle geschätzt.[1][2]

Síntomas de PsoriasisPsoriasis ist eine der hartnäckigsten und unvorhersehbarsten Hautirritationen, die als Autoimmunerkrankung aufgrund genetischer Veranlagungen gilt. Die T-Lymphozyten (verantwortlich für den Angriff und die Eliminierung externer Wirkstoffe) werden fälschlicherweise aktiviert und verursachen eine Kaskade von Stoffwechselaktivitäten, die hauptsächlich die Zellen in der Haut betreffen.

Als Reaktion auf diese Wirkweise ist die Psoriasis durch eine sehr schnelle Vermehrung von Zellen auf der Haut als Ausgleichsmechanismus gegen den Angriff dieser T-Lymphozyten gekennzeichnet. Nachdem die Zellen ihre lebenswichtigen Funktionen eingestellt haben, produzieren Zellplatten auf der Haut Rötungen und weißliche Elemente in Form von Schuppen, was diese Symptome in Zeiten niedriger Temperaturen, in denen das Immunsystem eine Phase der Anpassung an die äußere Umgebung durchläuft, oder bei Patienten mit bestimmten Arten von Medikamenten wie nicht-steroidalen Entzündungshemmern verschlimmert.

Häufige Symptome der Psoriasis:

  • Rötliche Stellen auf der Haut
  • Akkumulation von "Skalen"
  • Schwache Haut mit der Tendenz zu brechen und zu bluten
  • Irritation, Stechen, Schmerz

Es ist üblich, diese Irritation in Bereichen wie Knie, Schädel und Ellenbogen zu finden, aber es gibt auch Fälle, in denen Handflächen, Fußsohlen und der Rumpf betroffen sind.

Diese Krankheit ist nicht ansteckend, leider gibt es bis heute keine bekannte Methode, sie zu heilen. Die Behandlungen basieren auf der Untersuchung der Symptome, was bedeutet, dass verschiedene Personen unterschiedliche Behandlungen durchführen. Dazu gehören unter anderem Steroidcremes, Vitamine und Medikamente die das Immunsystem unterdrücken. Glücklicherweise gibt es heute einen potenziellen Verbündeten für Patienten mit Psoriasis in einem vertrauten, aber gleichzeitig innovativen Ansatz: CBD Creme.

CBD Creme zur Topischen Behandlung?

Die aus Cannabis Sativa-Pflanzen gewonnenen Verbindungen werden zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten (Parkinson, Diabetes, Krebs, Epilepsie, rheumatoide Arthritis usw.) eingesetzt, wobei Cannabidiol zu den vielversprechendsten Verbindungen zählt.

Cannabidiol als topische Behandlung in Form von CBD Creme hat das Potenzial, Entzündungen zu reduzieren und die Zellregeneration zu fördern, sowie unerwünschte Aktivitäten des Immunsystems zu reduzieren, entzündete Poren freizumachen und die Haut weicher zu machen.

Crema CBD antes y después

Wie es inzwischen bekannt und akzeptiert ist, ist eine der Hauptfunktionen von CBD die Kopplung an endogene Cannabinoid-Rezeptoren in unseren Organismen. Nach dieser Vereinigung tritt eine metabolische Kaskade von Effekten auf, unter denen sich eine entzündungshemmende Aktivität des Gewebes befindet. Dank der Tatsache, dass CBD ein leicht durch die Haut absorbierbares Molekül ist, und sogar noch besser durch sublinguale Anwendung (CBD Öl) resorbiert wird, hat sich dieses Molekül als potenzieller Verbündeter gegen die häufigen Symptome dieser Krankheit erwiesen. Neben anderen Vorteilen weist CBD keinerlei Toxizität oder Anzeichen der Möglichkeit einer Überdosierung auf.

Schließlich hat dieses Cannabinoid antioxidative Eigenschaften und einen gewissen Schutz vor UV-Strahlen, wodurch die Vorteile von CBD ideal für Patienten mit Hautproblemen sind.

Unter den am meisten untersuchten Anwendungen der CBD finden wir:

  • Entzündungshemmende Wirkung
  • Hilft in gewissem Maße bei der Regulierung des Immunsystems
  • Verbessert den Appetit
  • Hilft bei der Senkung des Blutzuckers

CBD und Psoriasis

Interessante Forschungsansätze deuten darauf hin, dass CBD das Wachstum unreifer Hautzellen verlangsamen und so die Überlappung vermeiden könnte, die zur Bildung von Schuppen in verschiedenen Bereichen der Haut führt.

Innerhalb vieler Cannabinoid-Forschungsgruppen gibt es eine unter der Leitung von Dr. Mechoulam in Israel, dessen Regierung vor einigen Monaten einen „national plan“ für medizinisches Cannabis eingeführt hat. Diese ehrgeizige Initiative hat nicht nur Forscher und Ärzte, sondern auch die Öffentlichkeit dazu veranlasst, sich verstärkt für diese Wirkstoffe und das damit verbundene große therapeutische Potenzial zu interessieren.

Dadurch sind Länder, Organisationen und Studienzentren diesen Schritten gefolgt. Einer der jüngsten Fälle kommt aus Kolumbien, das die Verwendung von Cannabis für die Behandlung von Patienten und spezialisierte Forschung legalisiert hat. Innerhalb Spaniens promovierte einer der erfahrensten und angesehensten Forscher auf diesem Gebiet. Manuel Guzmán von der Complutense Universität Madrid führte die erste klinische Studie bei Patienten mit Krebs im Endstadium und der Wirkung von Cannabinoiden durch und erzielte sehr ermutigende Ergebnisse.

Wie heute beobachtet wird, kann das Potenzial von CBD nicht nur bei Hauterkrankungen wie Psoriasis und verminderter Schuppenflechte/Rötung helfen; es gibt akute Hinweise darauf, dass es bei chronischen und akuten Krankheiten wie Krebs, Arthritis und Epilepsie helfen kann.

Bitte besuchen Sie unseren Artikel über Medizinisches Marihuana für weitere Informationen zur CBD Forschung.

Oder durchstöbern Sie unsere anderen Artikel zu CBD und chronischen Krankheiten:

Kann CBD wirklich Krebs heilen?

Kann Cannabis das Fortschreiten von Brustkrebs hemmen?

Wie funktioniert CBD Hilfe bei der Behandlung von Epilepsie?

Können Schmerzen bei rheumatoider Arthritis dank CBD Creme gemildert werden?

Was Sie über Fibromyalgie und CBD Öl wissen sollten

Cannabinoid-Therapie für Morbus Crohn

Verwendung von CBD bei Multipler Sklerose

CBD und Diabetes: Kann CBD Problemen bei Diabetes entgegenwirken?

Wie trägt CBD Öl zur Verringerung der Entzündung bei Zöliakie bei?

Medizinisches Cannabis als die am meisten verwendete Alternative zur Glaukom Behandlung

Cannabidiol und Magersucht: Neuartige Behandlung gegen Essstörungen

Ist Cannabidiol eine sichere Alternative zur Behandlung von Schizophrenie?

Kann Cannabidiol gegen Angstzustände wirken?

Kann Cannabis Sie vor oxidativen Schäden schützen?

Wirksamkeit von Cannabidiol gegen Hepatitis Virus

Cannabidiol zur Behandlung von Akne?

Studie über Cannabidiol zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen

CBD als alternative Behandlung für amyotrophe Lateralsklerose?

Medizinisches Marihuana für kranke Haustiere?

Können synthetische Cannabinoide den arteriellen Blutdruck regulieren?

Reduziert CBD Tics bei Patienten mit Tourette-Syndrom?

 Quellen:

1. Traupe H, Robra BP, Robert Koch Institut (RKI). Schuppenflechte. Berlin: RKI; 2002. (Gesundheitsberichterstattung des Bundes; 11). URL: http://edoc.rki.de/documents/rki_fv/reUzuR53Jx9JI/PDF/220ShwcFDLtSs_62.pdf. Zugriff am 8. November 2017.

2. Deutscher Psoriasis Bund e.V.: Was ist Psoriasis? URL: http://www.psoriasis-bund.de/wissen/psoriasis/. Zugriff am 8. November 2017. 

3. Enfermedades de la Piel: Psoriaris y Vitíligo, Adolfo Pérez Agusti, 2014

4. The Endocannabinoid System of the Skin in Health and Disease: Novel Perspectives and Therapeutic Opportunities, Tamás Biró, 2009